TU-Pokale an den SV Felsenkeller und den SV Wesenitztal – Finale der 30. Dresdner Turnpokalrunde

Dresden. Mit dem 30. TU-Pokal-Turnen in der Sporthalle an der Magdeburger Straße setzten die Turner des Turnkreises Dresden den Schlusspunkt hinter eine erfolgreiche Wettkampfsaison 2017 und beendeten damit die in Deutschland einmalig ausgetragene Pokalrunde. Dabei unterstrichen die Turner des SV Felsenkeller Dresden in der Leistungsklasse 2 erneut wieder ihre mannschaftliche Geschlossenheit und Stärke, die durch exzellente Einzelleistungen einiger Aktive an ihren Spezialgeräten ganz deutlich auch bei diesem Wettkampf hervortrat. Sie gewannen die Konkurrenz mit 129,90 Punkten überlegen gegenüber dem Turnteam Meißen-Weinböhla, das mit 108,70 Punkten Rang zwei belegte. Weiter folgten die Turnern aus Possendorf und Pesterwitz. Im Einzelklassement setzte sich mit  Jakob Bochmann (64,10) ebenfalls ein Felsenkellerturner vor Andre Pollender aus Possendorf (58,85) durch. Im mit fünf Mannschaften besetzten Starterfeld der Leistungsklasse 3 dominierten wie im Vorjahr die Turner des SV Wesenitztal mit 164,90 Punkten. Sie verwiesen die sichtlich erstarkten Possendorfer(163,35) auf den Ehrenplatz. Rang drei ging an die Riege des USV TU Dresden (160,40),  Mit Marc Schindler (57,55) stellten die USV-Turner den Sieger in der Einzelwertung. Alexander Swiersy  vom SV Wesenitztal (55, 95) und Julien Wehner (Possendorf/54,60) folgten auf den nächsten Plätzen.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde in Anerkennung ihrer  besonderen Verdienste bei der Entwicklung des Turnsportes im Verein USV TU Dresden dem ehemaligen Abteilungsleiter Turnen Dr. Reinhold Benz   und dem „ Cheftrainer“ der Abteilung Turnen Johannes Göbel, der auch der Gründer der Dresdner Turnpokalrunde ist, die Ehrenurkunde des USV TU Dresden verliehen.

Endstand der 30. Dresdner Turnpokalrunde 2017

Mannschaft: Leistungsklasse 2: 1. SV Felsenkeller Dresden 28 Punkte, 2. TT Meißen-Weinböhla 20, 3.USV TU Dresden 16, 4. SV Pesterwitz 4. Einzel (16 Starter): 1.Jakob Bochmann (80 Punkte), 2. Jakob Sitter(beide SV Felsenkeller/ 62), 3. Andre Pollender(Possendorf/ 60), 4. Tobias Krebs (SV Pesterwitz/46), 5. Philipp Jäckel (44), 6. Rico Schmidt (beide TT- Meißen- Weinböhla/39). Mannschaft: Leistungsklasse 3: 1. SV Wesenitztal 22 Punkte, 2. SG Empor Possendorf  20, 3. TT Meißen-Weinböhla 19, 4. USV TU Dresden 15, 5.SV Pesterwitz 13, 6. SV Felsenkeller 12, 7. SV Wesenitztal II 1. Einzel (45 Starter): 1. Alexander Swiersy (Wesenitztal/52), 2. Julien Wehner (Possendorf/51), 3.Wilhelm Blochwitz (Felsenkeller/40), 4. Martin Meißner (Wesenitztal/39), 5.  Henry Schulze (Possendorf/38), 6. Tillmann Rühl (USV TU Dresden) und Eric Dräger (Wesenitztal/ je 36 Punkte).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.